Homepage Wiki Forum Buy

NTP Client

Aus GNUBLIN

Inhaltsverzeichnis

Für Anfänger

Die etwas einfachere Methode sich einen NTP Clienten zuzulegen, währe über rdate realisierbar.


Dazu müssen folgende Schritte abgearbeitet werden:

apt-get install rdate

dann

rdate time.fu-berlin.de

und noch:

export TZ=CET

Gibt man nun den Befehl date ein so sollte nun das aktuelle Datum angezeigt werden.

Leider geht die TZ Variable nach einem Neustart verloren. Dazu wird die Zeitzone einfach statisch auf CET gestellt:

ln -sf /usr/share/zoneinfo/CET /etc/localtime

und ein neustart

reboot

Für Fortgeschrittene

NTP Client installieren

Da gnublin nicht über eine Hardwareclock verfügt könnte es interessant sein die Systemzeit beim booten automatisch per NTP zu setzen. Dazu benötigt man zuerst einmal das Debian Paket "ntpdate"


apt-get install ntpdate

Konfiguration

nano /etc/default/ntpdate

um die konfiguration aufzurufen. Dann die Zeile

NTPDATE_USE_NTP_CONF=yes

auf "no" setzen. Jetzt können beliebige Server eingetragen werden z.b.

NTPSERVERS="ptbtime1.ptb.de ptbtime2.ptb.de ptbtime3.ptb.de"

Jetzt testen mit

ntpdate-debian

Und die Systemzeit sollte gesetzt werden.

Von UTC nach CET

Jetzt hat man die Uhr immernoch auf UTC stehen und die Zeit geht 2Stunden nach. Um die Uhr auf CET zu stellen muss man einen Link setzen mit

ln -sf /usr/share/zoneinfo/CET /etc/localtime

nach einem reboot sollte die Zeit auf CET stehen.

Zeit automatisch nach dem booten über WLAN holen

Um die Systemzeit direkt nach dem booten zu setzen erweitert man z.b. einfach das "autonet" skript:

echo "...ntp Zeit wird abgerufen"
ntpdate-debian

Altes ELDK

http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/n/ntp/ntpdate_4.2.6.p2+dfsg-1+b1_armel.deb

  • Altes ELDK

Dann wird dieses wie unter "Debian Pakete installieren" mit "alien -t ntpdate_4.2.6.p2+dfsg-1+b1_armel.deb" in eine tar.gz umgewandelt. Danach überträgt man die Datei nach / auf dem gnublin und ein "tar xvzf ntpdate_4.2.6.p2+dfsg-1+b1_armel.deb" installiert das Paket.

In anderen Sprachen