Homepage Wiki Forum Buy

Gnublin Starterkit

Aus GNUBLIN

Inhaltsverzeichnis


Mit GNUBLIN Messen, Steuern und Regeln per WLAN und Internet

Das GNUBLIN Starterkit ermöglicht einen perfekten Einstieg in die embedded GNU/Linux Welt. Mit einem GNUBLIN, einem WLAN-Stick, einem Steckbrett und einer Hand voll Bauteile werden einfache Steuerungen erst mit Shell-Skripten und dann mit C++ Programmen aufgebaut.

Lieferumfang:

  • 60 Seiten Anleitung in gedruckter Form
  • GNUBLIN, WLAN Stick
  • Breadboard + Bauteile für Versuche


Starterkit Inhalt.png Schaltungsaufbau Lichtschranke Reset Foto schraeg.JPG


Inhaltsverzeichnis

  • Erste Schritte
    • Auspacken und Prüfen des Inhalts
    • Das Gnublin Board
    • Bauteile
      • Breadboard
      • Widerstand
      • Taster
      • LED
      • Potentiometer
      • Transistor
    • Gnublin anschließen
    • Mit dem Gnublin verbinden
    • Die Konsole
      • Erster Kontakt mit der Konsole
      • Verzeichnisse
      • Dateien anlegen und bearbeiten
    • Netzwerk
      • WLAN
      • ssh Verbindung zum Gnublin herstellen
    • Cross-Compiler - Programme auf dem eigenem Rechner übersetzen
  • Experimente
    • LED blinken lassen
    • Temperatur messen
    • Helligkeit messen
    • Die E-Mail-Türklingel
    • Gieß mich!
    • Programm verbessern
    • Briefkastensensor / Lichtschranke
    • Anzeige mit LED
    • Benachrichtigung per E-Mail
  • Auf zu neuen Projekten
  • Virtuelles Netzwerk über USB
    • Vorbereitungen
    • Modul/Treiber laden
    • Internetverbindung von Host-PC nutzen

Hier gibt es eine kleine Übersicht mit weiterführenden Links zum Gnublin Starterkit

Versuche

Wer kennt das nicht, man vergisst zu gerne einmal die Blumen zu gießen und bis man es merkt, ist es meistens schon viel zu spät. Wäre es da nicht viel besser, die Blume würde sich melden, wenn es ihr zu trocken wird? Nichts leichter als das, wir messen einfach die Feuchtigkeit und wenn diese unter unseren Schwellwert sinkt, dann schickt uns das GNUBLIN eine „Gieß mich!“ E-Mail. Dazu müssen wir lediglich unser vorheriges Programm leicht umbauen.

Feuchtigkeitssensor foto Aufbau neu.JPG

#include "gnublin.h"
int main(){
gnublin_gpio gpio;
CSmtp mail;
int mail_flag = 0;
mail.SetSMTPServer("mail.domain.tld",587);
mail.SetLogin("smtptest@domain.tld");
mail.SetPassword("secretpassword");
mail.SetSenderName("GNUBLIN");
mail.SetSenderMail("smtptest@domain.tld");
mail.AddRecipient("recipient@domain.tld");
mail.SetXPriority(XPRIORITY_NORMAL);
gpio.pinMode(14, INPUT);
while(1){
if(gpio.digitalRead(14)==0 && mail_flag == 0){
mail.DelMsgLines();
mail.SetSubject("Gieß mich");
mail.AddMsgLine("Die Blumenerde ist trocken");
mail.Send();
mail_flag = 1;
}
if(gpio.digitalRead(14)==1 && mail_flag == 1){
mail.DelMsgLines();
mail.SetSubject("Erde wieder feucht");
mail.AddMsgLine("Die Blumenerde ist wieder feucht.");
mail.Send();
mail_flag = 0;
}
}
}

mehr dazu im Starterkit!

Quelltexte

Alle Quelltexte aus dem Starterkit findet man hier zum herunterladen:

http://gnublin.org/downloads/starterkit-source.tar.gz

user@develop-pc:~$ wget http://gnublin.org/downloads/starterkit-source.tar.gz
user@develop-pc:~$ tar xvzf starterkit-source.tar.gz

Ubuntu installieren

Hier ein überblick wie man Ubuntu auf dem eignen Rechner installiert:

http://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger

Gnublin unter Windows

siehe auch Gnublin unter Windows

Treiber

Windows XP/Server 2003/Vista/7/8 (v6.6.1):

http://www.silabs.com/Support%20Documents/Software/CP210x_VCP_Windows.zip

Windows 2000 (v6.3a):

http://www.silabs.com/Support%20Documents/Software/CP210x_VCP_Win2K.exe

Teraterm

Aktuelle Version 4.77:

http://de.sourceforge.jp/projects/ttssh2/releases/

[[Kategorie:]]

In anderen Sprachen