Homepage Wiki Forum Buy

GNUBLIN unter Windows

Aus GNUBLIN

Inhaltsverzeichnis


Terminal Programm unter Windows

Treiber downloaden und installieren

Zum Aufbau einer Konsolenverbindung mit Gnublin braucht man unter Windows zwei Sachen:

  • Einen Virtual Com Port Treiber [für den Baustein CP2102 auf dem Board]
  • Ein Terminal Programm


Den Virtual Com Port Treiber für den USB-zu-seriell Baustein CP2102 von Silabs bekommt man durch das Windows Update oder hier:

XP/Server 2003/Vista/7/8 (v6.6.1): http://www.silabs.com/Support%20Documents/Software/CP210x_VCP_Windows.zip

Windows 2000 (v6.3a): http://www.silabs.com/Support%20Documents/Software/CP210x_VCP_Win2K.exe


Die Installation erfolgt wie bei Windows üblich durch Herunterladen und Ausführen der Datei. Nach der Installation wird das Gnublin Board von Windows erkannt, sobald das USB Kabel für die Konsole eingesteckt wurde.

Ein gutes Termialprogramm z.B. Tera Term , man findet es hier: [Die aktuelle Version ist teraterm-4.72.exe | hier].

Der folgende Screenshot (Windows 7) zeigt die Gnublin Konsole in Tera Term:

       Windows1.png

Auf der linken Seite unten sieht man das Desktop-Symbol von Tera Term.

Tera Term gibt es nur für Windows. Aus der Sicht der Lizenz kann man es sorglos und kostenlos verwenden, da es der BSD Lizenz unterliegt.

Wer unter Linux ein ähnlich komfortables Programm sucht, dem empfehle ich ckermit.

Tera Term

Der Verbindungsaufbau mit Tera Term wird über folgendes Fenster gesteuert:


       Windows2.png


Man sieht, dass Tera Term nicht nur mit seriellen Schnittstellen umgehen kann, sondern auch mit ssh (scp) und telnet umgehen kann.

Der folgende Screenshot zeigt, wie die Einstellungen des COM Port zum Gnublin Board lauten. Unter Windows heissen die seriellen Schnittstellen "COMx", das "x" ist eine Zahl 1, 2, 3, ...

       Windows3.png


Dateien übertragen

Tera Term beherrscht auch die Datenübertragung mit verschiedenen Protokollen über die serielle Schnittstelle. Das Gnublin Board kann mit ZMODEM umgehen, weil es dafür die Programme lsz (senden von Gnublin zum PC) und lrz (vom PC gesendete Daten auf Gnublin empfangen) gibt. Der folgende Screenshot zeigt, wie man die Menüeinträge zum Datentransfer findet.

       Windows4.png


Das Senden von Dateien vom PC zu Gnublin funktioniert sofort.

Zum Empfangen (Senden aus der Sicht von Gnublin) muss in der Gnublin Konsole das Kommando

lsz <Datei>

eingegeben werden. Damit Tera Term die gesendete Datei sofort empfängt und auf der Festplatte im aktuellen Verzeichnis ablegt, muss in TERATERM.INI folgende Zeile vorhanden sein:

ZmodemAuto=on

Nach der Installation ist diese Variable auf off gesetzt.

Der Tera Term "About" Menüknopf zeigt das folgende Fenster:


       Windows5.png

Weiter geht es hier mit dem der ersten Beispielanwendung.

In anderen Sprachen